EIN TRAUM WIRD WAHR! Geschrieben Januar 15, 2012 von Rebekka Siegwart

0

Liebe Freunde

Wie es euch wohl geht in der kalten Schweiz? Ich hoffe ihr hattet wunderschöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr 2012? Auch hier in Kenia gibt es Grund, den Start des neuen Jahres zu feiern: Ein lang geplantes Projekt wurde Realität.

Die GOA-Sekundarschule hat vergangenen Freitag ihre Tore geöffnet!

Zwei Klassenzimmer sowie ein Lehrerzimmer stehen auf dem Areal. Die 2.Klässler haben bereits mit dem Unterricht begonnen, die 1.Klässler werden dies wegen dem Warten auf die Resultate der Primarabschlussprüfung Ende Monat tun. Sechs qualifizierte Lehrpersonen wurden angestellt, welche alle Fächer inklusive Sport, Musik, die Bibel und vieles mehr unterrichten können. Meine Aufgabe wird es sein, den Jugendlichen Französisch und Deutsch beizubringen, wann immer ich in der Nähe bin.  Die ersten Schuluniformen, ein Muss für jede kenianische Schule, treffen noch diese Woche ein. Die letzten Bücher werden in diesen Tagen noch besorgt und das Labor für Chemie, Biologie und Physik sowie die Bibliothek werden nächste Woche ebenfalls fertiggestellt. Ein Traum für viele Jugendliche wurde wahr: Eine qualitativ gute Sekundarschulausbildung!

Alle Räumlichkeiten der Schule, die bis jetzt erbaut wurden, wie auch die Ausstattung der Schulzimmer, wurden von GOA Schweiz finanziert. Ich staune selber, wenn ich sehe, wie viel ihr alle gemeinsam für die Kinder und Jugendlichen in Kenia bewirken konntet. Herzlichen Dank an alle, die auf die eine oder andere Weise dazu beigetragen haben, dieses Projekt zu ermöglichen. Die Kosten für die Ausbildung der Kinder sind dank der eigenen GOA-Schule stark gesunken. Zudem kann sichergestellt werden, dass die Kinder wirklich eine qualitativ gute Ausbildung erhalten und auch in einem guten Umfeld aufwachsen dürfen, welches von Werten und Nächstenliebe geprägt ist.

Noch fehlen in der Sekundarschule Schlafmöglichkeiten (momentan schlafen alle Sekundarschüler in den Räumen des Waisenhauses Tumaini, welches sonst schon überfüllt ist), ein Aufenthaltsraum wo Mahlzeiten eingenommen werden können, und die weiteren Schulzimmer für die 3. und 4. Sekundarklasse nächstes Jahr. Doch wir sind zuversichtlich, dass derselbe Gott, der es uns ermöglicht hat, diese Schule zu eröffnen, sie auch fertigstellen wird.

Sobald auch die Erstklässler ihren Unterricht starten, wird eine offizielle Einweihungsfeier  stattfinden, über die ich euch dann gerne informieren werde.  Bis dahin wünsche ich euch einen gesegneten Winter und sende euch liebe Grüsse,

eure Rebekka

Kommentar schreiben