Vereinsvorstand

Welche Gesichter stehen hinter GOA Schweiz?

VORSTAND GOA SCHWEIZ (seit Feb. 2013)

VORSTAND GOA SCHWEIZ (seit Feb. 2013)

Rebekka Wehrli (geb. Siegwart) (1988), Gründerin und Präsidentin GOA Schweiz:

“Ich wurde im Jahr 2007 während einem längeren Kenia-Aufenthalt mit SIM (Serving in Mission) auf die Waisenhäuser von GOA Kenya aufmerksam. Da mich diese Projekte und die unglaubliche Initiative und Hingabe der kenianischen Mitarbeiter faszinierten, arbeitete ich einige Monate in einem der Waisenhäuser mit und betreute 100 Kinder Tag und Nacht. Ich baute Beziehungen zu ihnen auf, wodurch mir Kenia zu einer zweiten Heimat und diese Kinder zu einer zweiten Familie wurden. In den Folgejahren war es mir möglich, jeweils für einige Monate nach Kenia zu reisen, um die Kinder zu besuchen und um mit GOA Kenya zusammenzuarbeiten. Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer begannen sich für unsere Arbeit in Kenia zu interessieren und im Jahr 2010 wurde beschlossen, ein Standbein dieser Organisation in der Schweiz aufzubauen. GOA Schweiz wurde geboren! Bis heute leite ich GOA Schweiz und halte den Kontakt zu den Partnern in Kenia, da ich diese persönlich kenne. Ich wähle die Projekte gemeinsam mit ihnen aus und besuche regelmässig die zu unterstützenden Waisenhäuser in Kenia, sodass ich garantieren kann, dass gespendetes Geld auch für den bestimmten Zweck verwendet wurde. Es ist mir persönlich jedoch wichtig, dass nicht nur Entwicklungshilfe geleistet wird, sondern dass die Kinder dadurch auch die Liebe Gottes real erfahren dürfen.”

Benjamin Gartenmann (1990), Vizepräsident und Webmaster GOA Schweiz:

„Ich habe Rebekka kurz nach ihrem ersten Afrika-Einsatz kennengelernt und durfte miterleben, wie sich über die Jahre der Verein GOA Schweiz bildete und entwickelte. Bei der Gründung des Vereins bot ich meine Hilfe für die Entwicklung der Website an und bin seit dann für diese zuständig. Als Rebekka neue Vorstandsmitglieder suchte, war für mich klar, dass ich mich noch mehr für diesen Verein und damit eine nachhaltige Veränderung der Leben dieser Waisenkinder einsetzen möchte. Ich bin froh, kann ich in meiner Freizeit meine beruflichen Kenntnisse sinnvoll einsetzen und GOA Schweiz damit unterstützen. Ich bin gespannt was die neue Herausforderung als Vorstandsmitglied alles mit sich bringt und freue mich, die Zukunft von GOA Schweiz mitgestalten zu dürfen.“

Jonathan Dentler (1987), Leiter Finanzen GOA Schweiz:

„Da Rebekka meine Cousine ist, konnte ich von Anfang an alles mitverfolgen: Von der Bewerbung ihres ersten Einsatzes in Kenia bis zur Gründung des Vereins. Mich faszinierte es sehr, wie aus dem Nichts eine kleine Organisation wuchs. Ich habe schon immer gerne Zeit in kleinere Projekte investiert, und unterstütze GOA nun auch als Vorstandsmitglied und Buchführer. Es ist sehr interessant, in so einem jungen Unternehmen zu arbeiten, da man viel Gestaltungsraum hat und die Erfolge und Auswirkungen der Arbeit rasch ersichtlich sind. Mich motiviert, dass wir durch unsere Arbeit einen Gegentrend zur Gesellschaft setzen können. Wir schaffen durch die Unterstützung der vielen Spender einen Unterschied für die Menschen in Kenia und können ihnen Bildung, Sicherheit und Gesundheit bieten.“