ADVENTSKALENDER 23.DEZEMBER Geschrieben Dezember 24, 2012 von Rebekka Siegwart

1

DSC_7536Herzliche Grüsse von der südlichen Erdhalbkugel!

Die Kindertage in Bush sind vorbei und ich bin momentan im Waisenhaus Tumaini, wo ich auch meine Weihnachtstage verbringen werde. Natürlich musste ich kurz nach meiner Ankunft auch gleich die Fortschritte der Sekundarschule begutachten, welche sich ja gleich neben dem Waisenhaus befindet. Die GOA-Schule, welche im Januar dieses Jahres begonnen hat, hat im Verlauf der Monate riesige Fortschritte gemacht, was euch allen zu verdanken ist.

Ich war auch besonders erstaunt über die viele Pflanzen, Blumen und Büsche welche nun rund um die Schulhäuser gepflanzt sind, und ich liess mir sagen dass dies das Werk der Schüler sei. Auch der Bau der Schlafsäle hatte Fortschritte gemacht, wenn auch nicht so viel wie wir erhofft hatten. Ein Teil der Finanzen für den Bau hat GOA Schweiz durch eine Klickaktion vor einigen Monaten gesammelt. Den anderen Teil wollte GOA Kenya lokal auftreiben, was sich jedoch als sehr schwierig herausstellte. Sie versuchten auf verschiedenste Weise, Leute aus der Umgebung der Schule dazu zu motivieren, sich an den Kosten des Baus zu beteiligen, was die Nachbarn auch gerne taten. Da die Gegend jedoch sehr arm ist, konnten die vielen kleinen Beiträge den Gesamtbetrag nicht erreichen. Deshalb ist der Bau noch nicht so weit wie wir es uns wünschen, doch wir vertrauen trotzdem darauf, dass unsere Sekundarschüler nächstes Jahr in dieses Gebäude einziehen werden.

Die Schüler, welche dieses Jahr die 8. Primarklasse abgeschlossen haben, freuen sich darauf, im Januar Teil der Sekundarschule zu werden und seit meiner Ankunft gestern habe ich diverse Tumaini-Jugendliche in Bücher vertieft entdeckt;  so wollen sie sich auf ihre Sekundarschulzeit vorbereiten. Herzlichen Dank für all eure Unterstützung im Verlauf des Jahres 2012, und wir werden auch im nächsten Jahr alles tun, um sicherzustellen, dass die Jugendlichen in der GOA-Sekundarschule eine gute Ausbildung für ihre Zukunft erhalten dürfen.

Morgen möchte ich euch berichten, was für die Kinder in Tumaini Weihnachten bedeutet. Mit vorweihnachtlichen Grüssen aus Kenia, eure Rebekka

1 Kommentar

  • Nellie Raster 24. Dezember 2012 at 18:20

    Liebe Rebekka,

    dein Adventskalender ist wirklich lesenswert. Auf der einen Seite ist es erfrischend die Natürlichkeit der Kinder zu erleben, aber für uns ist es so beschämend, zu sehen ,was wir aus
    Weinachten machen. Dieser Ueberfluss und auch die Oberflächlichkeit mit der auch wir
    Christen auf Wihnachten zugehen.
    Dir wünsche ich ein gesegnetes Erleben der Geburt Christi, die ja letztlich in unsern Herzen
    stattfindet.
    Sei ganz herzlich gegrüsst von Nellie und Peter

    Antworten

Kommentar schreiben