Ein Tag im Paradies Geschrieben November 22, 2013 von Rebekka Siegwart

0

DSC_3642Liebe Freunde

Kürzlich habe ich versucht, mich an meinen letzten freie Tag zu erinnern…. Leider gelange es mir nicht, diesen zu identifizieren =). Meine Tage hier in Kenia beginnen meist um 5 Uhr und vor Mitternacht wird selten geschlafen. Sonntage sind ebenfalls sehr beschäftigt und auch meine Monate in der Schweiz sehen nicht viel anders aus. Unterdessen bin ich bei meinem Freunden als Workoholicerin bekannt und muss mir regelmässig sagen lassen, dass meine Emails zu unmenschlichen Zeiten versandt werden=).

DSC_3649Zu meinem letzjährigen Geburtstag haben meine Freunde entschieden, diesem ein Ende zu machen und mir einen Urlaub zu spenden, damit ich endlich einmal „aus meinem Workoholic-Alltag herauskomme“, wie sie es nennen. Es hat mehr als ein Jahr gebraucht, aber schlussendlich habe ich zwei Tage in meinem beschäftigten Programm gefunden, welche ich für eine Auszeit einsetzen kann. Eine Freundin von mir ist gerade noch in Kenia und so entschieden wir uns, zwei Tage in einem kleinen Gästehaus an der Küste zu verbringen, da ich mich wegen unserem GOA-Küstenprojekt sowieso gerade in der Nähe des Meers befinde.

DSC_3651Das erste Mal erlebe ich ein total anderes Kenia: Palmen, weisser Sandstrand, ein reichhaltiges Buffet, Nachmittage auf dem Liegestuhl, Zimmer mit Balkon und Badeawanne, Sonnenuntergänge am Meer, frische Fruchtsäfte,.. und das alles für wenige Franken im Tag. Heute hat mir ein Angestellter Kokosnüsse von der Palme geholt, die ich austrinken konnte, ich schwamm im Meer, liess mir ein kenianisches Kleid schneidern und jetzt sitze ich auf dem Balkon, höre den Grillen zu und schaue auf das Meer hinaus. Seit ich hier angekommen bin habe ich meinen Computer nicht geöffnet und das Telefon ist aus. Ich konnte mir nicht vorstellen, wie gut so eine Auszeit tut, und danke allen, die mich dazu gezwungen und mich unterstützt haben. Diese Zeit hat meinen Kraft- und Energietank für zwei weitere Monate Kenia gefüllt und meine Hautfarbe derjenigen der Kenianer etwas näher gebracht=).

DSC_3646Herzlichen Dank allen, die sich daran beteiligt haben, mir zwei entspannende Tage zu ermöglichen, und ich sende euch ganz viel Sonne und Strandfeeling in die kalte Schweiz.

Herzlich,

RebekkaDSC_3626

Kommentar schreiben