Einweihungsfest des neuen KIENI WEST WAISENHAUSES Geschrieben August 4, 2012 von Rebekka Siegwart

0

Liebe GOA-Freunde

Ich hoffe ihr habt alle einen gemütlichen 1. August erlebt und gefeiert? Für uns hier in Kenia war der darauffolgende Tag, der 2. August, ein wahrer Feiertag, da wir alle an der Eröffnung des neuen Kieni West-Waisenhauses anwesend sein durften. Hier ein Bericht geschrieben von Sibylle, einer Volontärin:

Am 31. Juli 2012 startete das neunköpfige Schweizerteam den langen Weg nach Kieni West ins neue, achte Waisenhaus von GOA. Den ersten Nachmittag verbrachten wir mit Unkraut jäten, Steine schleppen und natürlich mit Kennenlernen der Mitarbeiter und Kinder. Die Manager des Kinderheims heissen Tabitha und David; ein absolut begeistertes, kinderverliebtes, bald vermähltes Ehepaar. Als Nachtlager testeten wir die nagelneuen Betten der zukünftigen Kinder, und aus eigener Erfahrung können wir bezeugen, dass die Nacht erholsam war ;-). Am nächsten Morgen begannen wir mit dem Pflanzen von Bäumen am Zaun entlang und zur Mittagszeit besuchten wir die zukünftige Primarschule der Kieni-Kinder, wo uns die Schulleiterin herzlich empfing. Zurück im Kinderheim untersuchten wir die Schützlinge medizinisch, verteilten und erklärten benötigte Medikamente. Nebenbei wurde das hart erarbeitete „Blumenbeet“ fertig gestellt und die mitgebrachten Spiele eingeführt. Die Kinder und Mitarbeiter waren Feuer und Flamme für Halligalli, UNO, Memory und trotz Sprachschwierigkeiten konnten wir uns immer auf Spielregeln einigen und hatten eine Menge Spass. Nicht zu vergessen war natürlich unser Nationalfeiertag am 1. August. Nach der obligatorischen Nationalhymne wurde echte, köstliche Schweizer Schokolade gegessen und bengalische Zündhölzer angezündet. Anschliessend stopften wir bei Kerzenschein die Kissenbezüge aus, die von GOA Schweiz mit viel Liebe genäht und verziert wurden. Herzlichen Dank für all die Arbeit, die Kinder LIEBEN ihre neuen Kissen! Am nächsten Tag wurde geputzt, dekoriert und kiloweise Essen zubereitet für die Einweihungsfeier am Nachmittag. Leider kippte die Temperatur von warm zu kalt und es regnete leicht. Am frühen Nachmittag trafen die ersten Gäste ein und nach dem gemeinsamen Mittagessen begannen lange Stunden mit vielen unterschiedlichen Reden vom Pfarrer, Bürgermeister, der Schulleiterin, dem Präsident von GOA Kenia Bischof David und natürlich auch von unserer Rebekka. Wir Schweizer überreichten Geschenke, um euch alle zu repräsentieren. Nochmals herzlichen Dank im Namen von Kieni West und allen Kindern. Nachdem alle Mitarbeiter honoriert wurden, durchschnitten Rebekka und David mit dem Segen unseres Vaters im Himmel das Eröffnungsband des Mädchen- und Knabenhauses. Mit lautem Gesang, Tanz und Gebet wurden die Häuser in Beschlag genommen. Anschliessend wurden symbolisch nochmals drei Bäume gepflanzt und mit einer Tasse Tee beendigten wir die Eröffnungsfeier. Nun war es schon Zeit, Abschied zu nehmen und den Rückweg nach Nairobi anzutreten.  Mit Freude schauen wir auf die Zeit in Kieni West zurück und sind erfreut über das neue Zuhause, das bis jetzt elf Mädchen und sieben Knaben beherbergt und in Zukunft 60 Kindern eine neue Heimat geben wird. Gottes Segen mit Ihnen und Euch!

Kommentar schreiben