Harte Arbeit, die sich lohnt! Geschrieben April 1, 2014 von Rebekka Siegwart

0

Liebe Freunde

Die Selbstversorgung in unseren Waisenhäusern nimmt zu unserer Freude immer mehr zu. Alle unsere Sekundarschüler verbrachten das vergangene Wochenende auf unserer Farm in Tulasha, Zentralkenia, wo sie Mais und Bohnen anpflanzten. Die Lage des Landstücks ist äussert günstig, im hügeligen Hochland, wo es genügend regnet aber auch nicht allzu kalt ist. Wir erwarten, dass die Ernte, die wir Mitte Jahr einfahren werden, genügt, um unser grösstes Waisenhaus Tumaini sowie die Sekundarschule für einige Monate mit den Grundnahrungsmitteln zu versorgen.

Hier einige Eindrücke der Pflanzaktion:


??????????????????????????????? ??????????????????????????????? ??????????????????????????????? ???????????????????????????????

Herzlich,

eure Rebekka

Kommentar schreiben