Traurige Neuigkeiten… Geschrieben November 30, 2013 von Rebekka Siegwart

0

Liebe Freunde

Auch Schattenseiten gehoeren zu unserer Arbeit hier in Kenia dazu. Gestern erhielt ich eine SMS vom Waisenhausleiter des Waisenhauses Strong Tower mit folgendem Inhalt:

Leider muss ich euch die traurige Nachricht eines unerwarteten Todesfalles ueberbringen. John Ngige (16), einer unserer Jungendlichen aus dem Waisenhaus Strong Tower, der die erste Klasse der GOA Sekundarschule besuchte, verstarb gestern um halb sechs abends. Nach einer ganz unerwarteten, kurzen Krankheitszeit erlag er den Folgen im Naivasha District Spital. Danke fuer eure Anteilnahme.

Diese Nachricht hat uns als GOA-Familie erschuettert. John war einer der ersten Jungs in Strong Tower und war bei Gross und Klein aufgrund seiner froehlichen Art und seines guten Charakters beliebt. Vor zwei Wochen hatte ich noch ein laengeres Gespraech mit John als ich die GOA-Sekundarschule besuchte, und vor wenigen Tagen verliess er die Schule kerngesund, um die Weihnachtsferien in Strong Tower zu verbringen. Anscheinend hat er sich vorgestern ueber Kopf- und Bauchschmerzen beklagt, worauf man ihn dann gestern ins Spital brachte. Doch nach nur wenigen Stunden hoerte sein Herz auf zu schlagen. Vermutet wird Menengitis (Entzuendung der Gehirnmembran), es konnte aber noch nicht zu 100% nachgewiesen werden, was die Todesursache war.

Besonders fuer die Strong-Tower-Familie ist es ein grosser Verlust eines lieben Bruders und guten Freunds. Am Dienstag soll John Ngige die letzte Ehre erwiesen werden. Auch ich werde fuer die Beerdigung nach Naivasha reisen. Ich danke euch fuer eure Gebete und euer Mittragen gerade in dieser schwierigen Zeit. So nehmen wir nicht nur das Gute sondern auch das Leid aus Gottes Hand und sind dankbar fuer die wertvollen Jahre, die wir mit John verbringen durften. Und die Hoffnung bleibt: Wir werden unseren lieben Bruder John eines Tages wiedersehen!

Eure Rebekka

 

Kommentar schreiben