ADVENTSKALENDER 18.DEZEMBER Geschrieben Dezember 18, 2012 von Rebekka Siegwart

0

Willkommen zum Adventsbeitrag am 18. November! Wie versprochen möchte ich euch heute von Valentine Nyakio erzählen. Das Mädchen kommt ursprünglich aus Kirinyaga County im Norden Kenyas. Ihr Vater David Kamina litt schon in jungen Jahren an psychischen Problemen, heiratete dann aber  doch Jane Waithera, welche zum Zeitpunkt der Hcohzeit bereits zwei Kinder hatte. Valentine kam im Jahre 2004 zur Welt, doch kurz darauf verschlechterte sich der psychische Gesundheitszustand des Vaters ziemlich drastisch. Er konnte nicht mehr arbeiten und so war die Mutter dafür verantwortlich, den Lebensunterhalt für die ganze Familie zu verdienen. Sie arbeitete in der Nähe von Kirinyaga auf einer grossen Teeplantage, wo sie jedoch nicht einmal 1 Franken pro Tag verdiente. Im July 2009 wurde Jane, die Mutter von Valentine, schwer krank und starb nach wenigen Monaten an den Folgen der Krankheit.

Für die drei Kinder Valentine, Eric und Anthony begann eine schwere Zeit. Da der Vater nicht für die Kinder sorgen konnte, übernahm der älteste Bruder Eric diese Rolle, er war damals in der 8. Klasse. Oft schliefen die Kinder hungrig und sie konnten sich nur knapp mit dem Einkommen von Eric über Wasser halten. Dieser hatte die Schule abgebrochen und nahm Gelegenheitsjobs an. Die Verwandten der Familie hatten bereits selber genug Probleme und konnten es sich nicht leisten, ein weiteres Kind in ihre Familie aufzunehmen, da sie die eigenen schon kaum durchbringen konnten.

Zum Glück wurde eine Nachbarsfamilie auf das Elend aufmerksam und sie versprachen, sich nach einem Ort zu erkundigen, an dem die Kinder wohl aufgehoben sein würden. Da die kleine Valentine zusammen mit ihrem Vater ein Zimmer teilte, dieser jedoch nicht mehr zurechnungsfähig war, fürchtete die Nachbarin sehr um das Wohl von Valentine und sie nahm die lange Reise ins GOA Waisenhaus Tumaini unter die Füsse, um dort Hilfe zu erbeten.

 Als die Mitarbeiter des Waisenhauses die Geschichte von Valentine und ihren Geschwistern erfuhr, reisten sie postwendend nach Kirinyaga um die Kinder aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Der älteste Bruder fand Unterschlupf in einer nahen Privatschule, wo für ihn gesorgt wird, Anthony und Valentine wurden in Tumaini aufgenommen. Zusammen mit 93 anderen Kindern werden sie dort gut versorgt, erhalten gesunde Ernährung, Kleidung und Schulbildung.

Valentine ist ein eher schüchternes Mädchen, die aber in der Gemeinschaft mit anderen Kindern aufblühen kann. Sie hat in Tumaini gute Freunde gefunden und ist sehr dankbar für alles, was Tumaini ihr bietet. Die nun 9­jährige Valentine hat eine Patin in der Schweiz und hat so schon auf unterschiedlichste Weise von der Unterstützung durch GOA Schweiz profitiert. Mehr zu Patenschaften findet ihr auf der entsprechenden Seite. Einen guten Start in den Dienstag wünscht euch Rebekka

Kommentar schreiben