Foto 1

DA IST DOCH ETWAS FALSCH GEPLANT?!

Liebe Freunde Nach einem wunderschönen Flug über die verschneiten Alpen, durch die Wolken und über die Sahara, durfte ich als Krönung auch noch den Sonnenuntergang bei der Landung in Nairobi geniessen. [gallery ids="6757,6758,6759"] Die Temperaturen in Nairobi lagen bei 29 Grad und ich freute mich darauf, dass der Sommer, der in der Schweiz langsam aufkam in den letzten Tagen, nun hier seine Fortsetzung für mich fand. Aber zu früh gefreut: Ja klar, hier in Nairobi ist Regenzeit! Als ich meinen kenianischen Freunden hier erklärte, dass jetzt in der Schweiz gerade wunderschönes Wetter herrscht, stiess ich auf viel Unverständnis: Wie kannst du den ganzen Winter in der Schweiz sein und in diesem Schnee frieren und dann zu uns kommen in die Regenzeit, wenn es in der Schweiz sonnig ist? Da ist doch etwas falsch geplant?! Ja, das sehe ich unterdessen auch so. =) Der Regen hat aber auch viele Vorteile: Die Landschaft ist wieder grün, die Bauern können mit der Saat beginnen und die Lebensmittelpreissenkung ist wieder in Sicht! So erfreue ich mich einfach an den sonnigen Morgenstunden (Regenzeit bedeutet ja eigentlich nur Regenschauer am Nachmittag oder in der Nacht) und an der wunderschön grünen Umgebung. Hier einige Bilder aus dem Garten von Familie Thagana (Leiterehepaar von GOA Kenya): [gallery type="rectangular" ids="6762,6763,6764,6765,6766,6767,6768,6769,6770"] Aber nicht nur die grüne Umgebung sondern auch die Leute hier machen es mir einfach, mich schnell wieder zu Hause zu fühlen. Ich habe übers Wochenende bereits viele Freunde getroffen und schon so einiges erlebt. =) Mehr davon aber später! Somit wünsche ich euch sonnige Tage, geniesst den Frühling und bis zum nächsten Blogeintrag mitten aus der Jahreskonferenz von GOA Kenya! Rebekka
Foto 51
Foto 41
Foto 22
Foto 12
Foto 5
Foto 4
Foto 31
Foto 11
Foto 21
Foto 3
Foto 2
Foto 1