IMG 7313

EFFI-FÄSCHT

Veröffentlicht am

3 Tage, 13 Mitarbeiter, über 200 Arbeitsstunden, unzählige Besucher und Gespräche! Das war das Effi-Fäscht 2015. Nachdem wir in den letzten Jahren jeweils an der Chilbi in Illnau mit einem Stand vertreten waren, wollten wir uns die Gelegenheit nicht nehmen lassen, auch am Effi-Fäscht den Kontakt zur lokalen Bevölkerung zu suchen und zu pflegen. Es war schön einige Leute wieder zu sehen, die schon an der Chilbi in Illnau an unserem Stand oder am Benefizkonzert waren. Doch das Wochenende war nicht nur in der Kontaktpflege zur Bevölkerung von Illnau-Effretikon ein Gewinn. Die Besucher unterstützten unsere Projekte in Kenia auch finanziell, in dem sie etwas am Kenia-Markt kauften, bei einem Spiel mitmachten oder einfach so etwas spendeten. Unser Angebot und Programm konnten wir mehrheitlich von der Chilbi übernehmen, deshalb nahmen die Vorbereitungen nicht mehr so viel Zeit in Anspruch wie auch schon. Neben den Spielen für die Kinder wie Päcklifischen oder Büchsenwerfen, hatten wir dieses Mal auch ein neues Spiel, welches auch viele Erwachsene an unseren Stand lockte: Auf einer Landkarte von Kenia waren die Waisenhäuser von GOA eingezeichnet, wobei Lämpchen verschiedene Punktzahlen anzeigten. Mit einer Mini-Armbrust konnte man Pfeile als symbolische Hilfe aus der Schweiz nach Kenia schicken, wobei ein elektronisches System das Zählen der Punkte übernahm. Dieses Spiel war eine Idee und Eigenkonstruktion von David Siegwart. Es half uns sehr, um mit den Leuten ins Gespräch zu kommen und mehr über die Projekte von GOA erzählen zu können. Wer das Spiel selbst ausprobieren möchte, darf gerne vom 11. bis 13. September unser Stand an der Chilbi Illnau besuchen. [gallery ids="6979,6978,6976,6980,6977"]
IMG 7345
IMG 7313
IMG 7348
IMG 7315
IMG 7332