IMG 0406

EIN GEBETSRÜCKBLICK

Veröffentlicht am

Alle zwei Monate versenden wir einen Gebetsbrief mit Dankes- und Bittanliegen für die Arbeit von GOA in der Schweiz und für die Projekte in Kenia. Wir haben auf die Gebetsanliegen von März 2019 bis Juni 2020 zurückgeblickt und gestaunt, wie viele Gebete erhört werden durften.

Gerne möchten wir diese Freude mit euch teilen und euch einen kleinen Einblick in einige Gebetsanliegen aus vergangenen Monaten geben, welche unterdessen erhört werden durften.

Brigitta Siegwart, zuständig bei GOA Schweiz für das Gebet, hat sie für uns zusammengestellt:

Bitten aus dem Gebetsbrief März/April 2019:

  • Ein neues Vorstandsmitglied konnte gefunden werden.
  • Der Speisesaal im Waisenhaus Kieni West wurde fertiggestellt.
  • Das Finanzjahr durfte gut abgeschlossen werden.

Bitten aus dem Gebetsbrief September/Oktober 2019:

  • Alle Kinder und Mitarbeiter in Rehema wurden vor dem Brand im Waisenhaus bewahrt und die abgebrannte Küche konnte dank vielen Spenden sehr schnell wieder aufgebaut werden.
  • Das Sommerlager mit über 300 Kindern konnte wieder durchgeführt werden und war für alle eine erfreuliche und wertvolle Erfahrung.

Bitten aus dem Gebetsbrief November/Dezember 2019:

  • Wir durften viele Spender für die Weihnachts-Klick-Aktion gewinnen.
  • Es konnte ein gelungener Vorstandswechsel stattfinden.

Bitten aus dem Gebetsbrief Januar/ Februar 2020:

  • Ein Landstück neben dem Waisenhaus Tumaini konnte für Getreide und Gemüseanbau erworben werden.
  • Beim Vorstandswochenende wurden wertvolle Gedanken ausgetauscht, die man nun auch umsetzen möchte.

Bitten aus dem Gebetsbrief März/April 2020:

  • Ein Transport mit Hilfsgütern konnte nach Kenia gesandt werden. Dank der Hilfe eines Swiss-Angestellten sogar kostenfrei!
  • Beim Volontär-Treffen berichteten die Teilnehmer von eindrücklichen Erlebnissen.
  • Es durften neue Waisenhauseltern in Tumaini eingesetzt werden, die den Kindern ein Zuhause geben möchten.

Bitten aus dem Gebetsbrief Mai/ Juni 2020:

  • Es wurden Pflegefamilien für 10 Kinder in Nordkenia gefunden.
  • Mit den eingegangen Corona-Spenden konnten viele Menschen in Kenia mit dem Nötigsten unterstützen werden.