Bildschirmfoto 2017 06 06 um 17 27 01

EIN GELEISTETER BEITRAG ZUM FRIEDEN!

Veröffentlicht am

Liebe Freunde Herzlichen Dank allen von euch, die an unserer Klickaktion für den Frieden in Kenia teilgenommen haben. Ein Friedensmarsch durch einen Slum in Nairobi, Friedensverhandlungen zwischen verfeindeten Dörfern, Sportanlässe mit Friedenskampagnen, und Seminare für den Frieden in Nordkenia werden nun dank eurer Unterstützung in Kenia möglich.
The Star - eine kenianische Zeitung, schaltete heute folgenden Artikel online: "Viele von uns kennen die Geschichte eines alten Mannes, der viele Söhne hatte. Diese Söhne stritten sich ständig. Oft versuchte der alte Mann, seine Söhne dazu zu bewegen, doch in Harmonie zusammenzuleben - leider ohne Erfolg. Eines Tages versammelte er seine Söhne um sich und legte ein Bündel Holz in ihre Mitte. Er bat sie, das Bündel Holz zu nehmen und es zu zerbrechen. Einer nach dem anderen versuchte, der Anweisung des Vaters zu folgen, doch das Holzbündel liess sich auch mit aller Kraft nicht zerbrechen. Dann schnitt der Vater die Schnur auf, welche die Holzscheite zusammenhielt, und forderte nun seine Söhne auf, die einzelnen Holzscheite zu zerbrechen, was diese ohne Mühe taten. "Seht meine Söhne, das ist die Kraft der Einheit. Solange wir in brüderlicher Liebe miteinander verbunden sind, sind wir stark und zu vielem fähig. Sind wir jedoch getrennt, werden wir unseren Feinden leicht in die Hände fallen." Heute scheint es Kenia ebenso zu ergehen wie dieser Familie. Die Kampagnen für die Präsidentschaftswahlen am 8. August haben erst gerade offiziell begonnen, und bereits gehen Meldungen von Unruhen und Ausschreitungen ein. Dies wird dazu führen, dass wir ein noch gespalteneres Land werden, welches Dinge nicht mehr im selben Licht sehen kann. Wir vergessen, dass wir alle davon profitieren, wenn sich das Land entwickeln kann, und dass wir alle mit unserem Land verbrennen, wenn es brennt. Wenn es um politische Wahlkämpfe geht, scheinen wir zu vergessen, dass dieses Land uns allen gehört und es unser einziges Zuhause ist. Wenn etwas schief geht und unser Land in eine Krise stürzt, wie im Jahr 2008, werden wir alle betroffen sein, egal auf welcher Seite wir gestanden sind. Politische Auseinandersetzungen sollen genau das bleiben und sollen nicht dazu missbraucht werden, Kenianer gegen Kenianer aufzuhetzen, wie dies einige Politiker so gerne tun. Kenianer müssen sich dagegen wehren, von den Politikern benutzt zu werden, welche nur ihre persönlichen Vorteile suchen, indem sie Keile zwischen Stämme, Religionen und politische Parteien treiben. Wir müssen uns immer vor Augen halten, dass Gott schlussendlich entscheidet, wer die Nation führen wird. Was wir als Kenianer tun sollen, ist unsere Stimmen friedlich abzugeben und uns daran zu erinnern, dass Kenia unsere gemeinsame Heimat ist. Kenia ist ein Land mit über vierzig Stämmen, welche über Jahrzehnte friedlich in Harmonie lebten. Wir sollten uns nicht spalten lassen. Wir alle gehören zu ein und demselben Kenia und wir müssen uns alle auf das Ziel fokusieren, unsere Nation voranzubringen. Wir müssen alle in eine Richtung ziehen und unsere Kräfte zusammenspannen um unsere Herausforderungen im Land zu überwinden. Lasst uns im Frieden miteinander vorwärtsgehen. - 6. Juni, MACHEL WAIKENDA (Kenya), The Star Newspaper -
Wir sind dankbar, dass sich GOA in Kenia für genau diesen Frieden einsetzt und auch wir mit der Klickaktionen einen Teil dazu beitragen durften. Nicht ganz alle zum Frieden beitragenden Projekte von GOA in Kenia konnten mit unserer Aktion gedeckt werden. Wer uns gerne nachträglich noch etwas zukommen lassen möchte, darf dies mit dem Vermerk "Frieden in Kenia" auf unser Spendenkonto einzahlen. Herzlichen Dank und eine gesegnete und friedliche Woche wünscht euch, Rebekka
Bildschirmfoto 2017 06 06 um 17 27 01