Geschenk des Monats 1 e1518009950873

GESCHENK DES MONATS: HANDGEFERTIGTE BABYKLEIDER VON KÜNSTLERIN ELZA SALUZ

Liebe Freunde, in zahlreichen Berichten habt ihr jüngst erfahren, wie unsere Volontäre einen direkten Beitrag in den GOA-Projekten vor Ort leisten. Nun möchten wir euch wieder einmal von einer anderen Seite her berichten, wie fleissige Helfer ihre individuellen Gaben zur Unterstützung von GOA einsetzen: Die Illnauer Künstlerin Elza Saluz hat GOA Schweiz eine Reihe von mit viel Liebe und Geschick gestrickten Babykleidern gespendet, die wir verkaufen dürfen um den Erlös vollumfänglich nach Kenia zu senden. Ein Geschenk also, das zweimal Freude macht. Damit lancieren wir auch eine neue Aktion – das "Geschenk des Monats" – die euch regelmässig die Gelegenheit gibt, etwas Besonderes zu verschenken, das einen tieferen Sinn hat und mit einer hoffnungsvollen Geschichte verbunden ist.

Klicke hier, um zum Katalog von Babykleidern zu gelangen – und bestelle dein Lieblingsstück bei uns via: email hidden; JavaScript is required

Über Elza Saluz und ihr Engagement bei GOA Schweiz Elza Saluz kam erstmals an einem Weihnachtsfenster 2011 in Kontakt mit der Familie Siegwart, in deren Haus der GOA-Schweiz-Hauptsitz beheimatet ist. Angeregt durch die vielen kenianischen Gegenstände im Haus kam sie rasch ins Gespräch über GOA und war berührt vom leidenschaftlichen Engagement von Gründerin Rebekka sowie von den Geschichten der Waisenkinder. Da für Elza selbst die Familie das Wichtigste überhaupt ist, wollte sie diese Möglichkeit zur Mithilfe für elternlose Kinder wahrnehmen. Sie übernahm zusammen mit ihrem Mann eine Patenschaft, engagierte sich von 2012 bis 2015 als freiwillige Mitarbeiterin und spendet bis heute jeweils 10% des Verkaufserlös ihrer Kunst an GOA. Das Wort „Langeweile“ ist Elza Saluz unbekannt – war sie doch schon früh begeistert von der Bauern- und Seidenmalerei. Später war sie beruflich als Kulturberaterin tätig und hatte ihre eigene Familie. Nebenbei war malen ihr grösstes Hobby. In ihren reiferen Jahren konnte sie sich den Wunsch erfüllen, ihr eigenes Kunstatelier zu eröffnen. Laufend forscht sie nach neuen Ideen und verwendet alle möglichen Materialien wie Rhabarberblätter, Asche oder Baumrinde. Das Stricken ist für Elza eine lockere Nebenbeschäftigung, welcher sie am Abend beim Fernsehen nachgeht. Auch dabei ist sie kreativ und informiert sich über die neusten Trends. Viele von euch kennen Elza Saluz bereits dank verschiedener anderer Kunstprojekte, durch die sie GOA unterstützt hat. Wie beispielsweise unser Bericht von Anfang 2017 beschreibt, hat sie ihre Bilderausstellung in Illnau dazu genutzt, um Werbung für GOA zu machen und einen Prozentsatz des Erlöses an GOA zu spenden. Auch war sie an unserem letzten Jahresfest mit afrikanischen Kunstfiguren vertreten, die aus kenianischem Stoff hergestellt wurden und ebenfalls zur Bekanntmachung und Unterstützung von GOA dienen. Mehr über Elza Saluz' Kunst könnt ihr auf ihrer Webseite erfahren: www.elzasaluz.ch Herzlich grüsst das GOA-Schweiz-Team [caption id="attachment_11563" align="alignnone" width="600"] Elza Saluz' afrikanische Figuren am GOA-Jahresfest 2017[/caption]
Geschenk des Monats 1 e1518009950873
GK4 B2157