IMG 20240507 WA0004

HILFE IN DER NOT

Veröffentlicht am

Noch immer wüten zerstörerische Überschwemmungen in Kenia. Gemäss der kenianischen Regierung sind bereits über 200,000 Menschen obdachlos, fast 300 Menschen sind schon an den Folgen der Fluten gestorben. Erdrutsche häufen sich und viele Strassen sind unpassierbar.

So stark hat es wohl noch kaum geregnet in Kenia. Ganze Quartiere in Nairobi wurden fortgespült, Hauptsstrassen in und aus der Stadt können nicht mehr befahren werden. Die Slums sind besonders betroffen. Auch aus vielen weiteren Gegenden in Kenia werden Überschwemmungen, Erdrutsche und Elend gemeldet. Gleich unmittelbar neben einem unserer Waisenhäuser, dem Kinderheim Beat the Drum, ging am 29. April ein riesiger Erdrutsch nieder. Dieser traf zusammen mit grossen Wassermengen auf eine Eisenbahnbrücke, welche die Massen zuerst abfing, dann aber brach und der Erdrutsch dadurch mit grosser Kraft ins Tal stürzte. Viele Menschen im Dorf Mai Mahiu wurden im Schlaf überrascht und überrollt. Viele verloren ihre Häuser und alles was sie besassen.

Bilder der Unglücksstelle

Da das Waisenhaus Beat the Drum in der Nähe der Unglücksstelle liegt, aber verschont blieb, nutzt GOA die Infrastruktur dieses Heims um den Menschen in dieser Region Hilfe anzubieten. Sie verteilen von dort aus Nahrung, Decken, Geschirr, Seife und vieles mehr an Menschen, welche nicht in ihre Häuser zurückkehren können.

Soforthilfe für Betroffene

Diese Soforthilfe ist nur dank euren Spenden möglich. Es sind bereits mehrere tausend Franken eingegangen, welche nun in verschiedenen Gegenden in Kenia eingesetzt werden. Noch immer nehmen wir Spenden für die Opfer dieser Katastrophe gerne entgegen, damit GOA sich weiter für die Betroffenen stark machen kann. Vielen herzlichen Dank.

Nach dem Unglück in der Nähe von Beat the Drum kommunizierte die Regierung, dass sie alle Menschen welche in der Nähe von Flüssen oder Erdrutschgebieten wohnen, evakuieren würden. Denn das Ende des Regens ist nicht in Sicht. Bitte betet weiter für diese Situation. Danke.