Preisverleihung auf dem Tumaini-Kompex Geschrieben Juni 2, 2013 von Rebekka Siegwart

0

IMG_3995

Liebe Freunde in der Schweiz

Wie im letzten Newsletter angekündigt, war der Samstag letzte Woche ein ganz besonderer Tag auf dem Tumaini-Komplex. Der Tumaini-Komplex besteht aus dem Waisenhaus „Tumaini“, der Primarschule „GOA Education Center“ und der Sekundarschule „GOA High School“; alle drei Institutionen befinden sich auf demselben Gelände. Schon seit geraumer Zeit beschlossen die drei Institutionen, einen gemeinsamen Event durchzuführen, an welchem die besten Schüler, Lehrer und Mitarbeiter ausgezeichnet, belohnt und gefeiert werden sollten. Ein solches Fest würde zu besserer Leistung motivieren und inspirieren, sowie die drei Institutionen in der Nachbarschaft besser bekannt machen, da auch die Nachbarn eingeladen werden könnten. Eines der Ziele der Tumaini-Institutionen ist es nämlich, vermehrt Unterstützung aus der Nachbarschaft zu erhalten, seien dies Nahrungsmittel, freiwillige Mithelfer oder finanzielle Unterstützung.  Am vergangenen Samstag war es nun endlich soweit und der langersehnte Preisverleihungstag wurde Realität.

Die Vorbereitungen für das Fest begannen bereits Mitte Woche, und vom Kleinsten bis zum Grössten halfen alle fleissig mit. Ich verliess die GGU-Schule in Tharaka (siehe letzter Blogeintrag) am Donnerstagmorgen um 5 Uhr und erreichte Tumaini im Verlauf des Nachmittags.

IIMG_4098ch war für die Dekoration der Gemeinschaftshalle sowie für das Anfertigen einer Broschüre über die drei Institutionen zuständig, und half den Kindern ihre Präsentationen vorzubereiten. Gedichte, Lieder, Theaterstücke, Tanzvorführungen und Lebensberichte; alles musste gut einstudiert und geübt werden damit die Gäste des Tages auch gut unterhalten würden und die Talente der Kinder sichtbar gemacht werden könnten. Wir strichen die Wände der Gemeinschaftshalle, pflanzten Blumen, räumten auf, putzten und dekorierten, schrieben Plakate, packten Geschenke ein, bereiteten das Essen vor und vieles mehr. Es war eine Freude zu sehen, wie die kleinen Kinder der Primarschule gemeinsam mit den Jugendlichen aus der Sekundarschule und mit den Lehrern und Mitarbeitern der drei Institutionen am Werk waren und sich auf den grossen Tag freuten.

Früh am Samstagmorgen standen wir auf und trafen die letzten Vorbereitungen gemeinsam mit den Kindern. Um 10 Uhr trafen bereits die ersten Gäste ein: Nachbarn, Verwandte der Kinder, ein Team von GOA aus Nairobi, und weitere Freunde der Institutionen. Die Aufgaben waren klar verteilt, sodass einige Jugendliche die Leute am Tor begrüssten, andere den Gästen Plätze in der Halle zuwiesen, einige Kinder Broschüren austeilten, und ein paar Lehrer für Hintergrundmusik sorgten. Das Küchenteam war fleissig daran, das Mittagessen rechtzeitig fertigzukochen. Um ca. 11 Uhr begann dann der Event in der bis in den letzten Winkel ausgefüllten Halle. Nach einer Begrüssung folgten die zahlreichen Präsentationen der Kinder, welche mit viel Applaus gewürdigt wurden. Besonders ein Theaterstück, welches die Sekundarschüler aufführten, berührte die Leute: Die  Jugendlichen hatten selber eine Geschichte geschrieben, die von Kindern handelt, deren Eltern an AIDS sterben, die dann auf der Strasse landen und schlussendlich in einem GOA-Waisenhaus aufgenommen werden. Zu sehen wie die Jugendlichen ihre eigene Geschichte und Vergangenheit auf der Bühne präsentierIMG_4042ten, ging unter die Haut! Mit viel Humor und Witz, aber auch mit viel Tiefgang und Realitätsnähe brachten die rund 20 Schüler ein 20-minütiges Meisterwerk auf die Bühne und der tosende Beifall verriet, wie gut den Leuten der Beitrag gefallen hatte.

Einige Ansprachen später war dann die Preisverleihung angesagt: In verschiedenen Kategorien wurden Kinder, Jugendliche und Mitarbeiter gewürdigt und belohnt. Da gab es beispielsweise die Schülerkategorien „Am meisten schulische Fortschritte gemacht“, „Am folgsamsten“ oder „Am aktivsten im Unterricht“.  Neben den Geschenken wurden auch Zertifikate überreicht, z.B. an die  Klassenchefs und die besten Lehrpersonen. Das Strahlen der Empfänger verriet, wie sehr sie sich freuten und wie wichtig der Tag für alle war. Nach den vielen aufgerufenen Namen und übergebenen Geschenken machte sich bei allen der Hunger bemerkbar und ein leckeres Essen wurde auf der Wiese ausgeteilt, bevor sich die meisten Gäste wieder auf den Weg machten.

Der Tag endete damit, dass wir gemeinsam aufräumten, zusammen sassen und plauderten und den Tag revue passieren liessen. Alle waren stolz, Teil der GOA-Organisation zu sein, und wurden motiviert, noch mehr zu tun, um die Organisation auf ihre Weise unterstützen zu können. Dieser Tag wird allen Beteiligten in bester Erinnerung bleiben und besonders bei den Kindern und Jugendlichen noch lange nachklingen…

Viel Spass beim Bilder-Anschauen und beim Mit-Feiern des Erfolgs unserer Schüler und Lehrer.

Herzlich grüsst euch aus Nairobi,IMG_4164IMG_4149

eure Rebekka

DSC_1595 DSC_1449IMG_4010DSC_1420

Kommentar schreiben